Einleitung

Liebe/r Teilnehmer/in,

willkommen zur Breitband-Umfrage der PKF Fasselt Partnerschaft mbB.

Unsere Umfrage dient der Bestandsaufnahme und Einschätzung von Perspektiven regionaler Aktivitäten im Bereich des Breitbandausbaus. Hierzu spricht die Umfrage insbesondere regionale Energieversorger, Netzbetreiber und Unternehmen mit Schwerpunkt im Breitband- und Telekommunikationsgeschäft an.

Unter dem Begriff „Breitband“ werden in der Regel alle Übertragungstechniken, -verfahren und Netze zusammengefasst, die eine hohe Datenübertragungsgeschwindigkeit haben. Diese Umfrage setzt sich in erster Linie mit den Breitbandvorhaben auseinander, bei denen Glasfaser genutzt wird - FTTH (fibre to the home), FTTB (fibre to the building) und FTTC (fibre to the curb).

Ziel der Umfrage ist es zu ermitteln und aufzuzeigen, wie sich Breitband als Geschäftsfeld bei den EVU und Netzbetreibern etabliert hat, wie strategische Positionierung und Gestaltungsmöglichkeiten genutzt werden, ob und wie Breitbandprojekte wirtschaftlich umgesetzt werden können und welche Herausforderungen dabei welchen Perspektiven gegenüberstehen.

Die Bearbeitungsdauer dieser Umfrage beträgt etwa 10 ‑ 15 Minuten. Selbstverständlich erfolgt die Auswertung anonym.

Auf Grundlage der Umfrageergebnisse wird PKF eine Studie zum Thema erarbeiten. Sofern Interesse besteht, haben Sie die Möglichkeit, am Ende der Umfrage Ihre E-Mail zu hinterlegen, und wir senden Ihnen unsere Studie nach Fertigstellung  zu.

Wir schätzen Ihren fachlichen und persönlichen Input sehr und bitten um die Beantwortung der Fragen spätestens bis zum 15. November 2020. Danach wird die Breitband-Umfrage geschlossen.  

Vielen Dank für Ihre Teilnahme!
0 von 35 beantwortet
 

T